Kriya Yoga Lahiri

Kriya Yoga in the Lahiri Mahashaya family tradition

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website bieten zu können. Wir benutzen Dienste von Drittanbietern, die ebenfalls Cookies einsetzen. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen finden Sie hier. weiter

Ich stimme zu

Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer abgelegt werden, wenn Sie bestimmte Websites besuchen.

Wir verwenden Cookies für die Website und -Subdomains – wobei wir den Benutzer um seine Zustimmung bitten, wo dies ausdrücklich per Gesetz oder anderen einschlägigen Bestimmungen verlangt wird –, um dem Benutzer das Navigieren zu erleichtern und die an den Benutzer übermittelten Informationen zu personalisieren. Wir verwenden darüber hinaus entsprechende Systeme, um Informationen über den Benutzer zu sammeln, wie zum Beispiel seine IP-Adresse, den verwendeten Browser und das Betriebssystem und/oder von einem Benutzer besuchte Websites für Sicherheits- und Statistikzwecke.

Wenn Sie entscheiden, Cookies zu deaktivieren oder abzulehnen, können Sie auf einige Teile der   www.kriyayogalahiri.com Website und mit ihr verbundener Subdomains möglicherweise nicht zugreifen oder sie funktionieren nicht ordnungsgemäß.

Um eine vollständige und problemlose Nutzung dieser Website zu gewährleisten, sollten Sie Ihren Browser so einrichten, dass er diese Cookies akzeptiert. Die Cookies stellen für Ihren Computer, Ihr Tablet oder Ihr Smartphone keine Gefahr dar. Die von WWW.KRIYAYOGALAHIRI.COM erzeugten Cookies enthalten keine personenbezogenen Informationen, die zur Identifizierung des Benutzers verwendet werden können, sondern nur verschlüsselte Daten.

Die Website und mit ihr verbundene Subdomains verwenden die folgenden Arten von Cookies:

Navigationscookies

Diese Cookies ermöglichen die Navigation auf der Website und die Nutzung ihrer Funktionen. Ohne Cookies können Sie möglicherweise nicht auf diese Funktionen zugreifen oder sie funktionieren nicht ordnungsgemäß.

Die absolut nötigen Cookies dienen dazu, eine Kennung zu speichern, sodass wir jeden Benutzer eindeutig identifizieren und einen einheitlichen und genau abgestimmten Dienst bereitstellen können.

Leistungscookies

Diese Cookies können von uns selbst oder von einem unserer Partner stammen; es kann sich dabei um Sitzungscookies oder um permanente Cookies handeln. Sie dienen nur der Website-Performance und Verbesserung. Diese Cookies sammeln keine Informationen, mit denen der Benutzer identifiziert werden kann. Alle Informationen, die mithilfe dieser Cookies gesammelt werden, werden in anonymer Form zusammengefasst und nur zur Verbesserung der Funktionalität der Website genutzt

Funktionscookies

Cookies werden normalerweise infolge einer Handlung des Benutzers auf seinem Computer abgelegt, jedoch können sie auch empfangen werden, wenn dem Benutzer ein Dienst angeboten wird, ohne dass dieser ausdrücklich angefordert wurde. Sie können dazu dienen zu verhindern, dass derselbe Dienst demselben Benutzer mehr als einmal angeboten wird. Darüber hinaus ermöglichen diese Cookies der Website, Entscheidungen des Benutzers nachzuhalten. Die von diesen Cookies gesammelten Informationen sind anonym und können nicht dazu verwendet werden, das Verhalten des Benutzers auf anderen Websites zu beurteilen.

Cookies deaktivieren

Datenschutzgesetze geben Benutzern die Möglichkeit, Cookies zu deaktivieren („opt out“), die bereits auf ihrem Gerät installiert sind. Diese Option gilt für „technische Cookies“ (Art. 122 des italienischen Datenschutzgesetzes) und andere Cookies, die der Benutzer zuvor akzeptiert („opt in“) hat. Der Benutzer kann Cookies anhand von Browsereinstellungen deaktivieren und/oder löschen („opt out“)

So deaktivieren Sie Cookies

Internet Explorer

Blockieren oder Zulassen aller Cookies

1. Öffnen Sie Internet Explorer, indem Sie auf die Schaltfläche Start klicken und dann auf Internet Explorer klicken.

2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Extras und dann auf Internetoptionen.

3. Klicken Sie auf die Registerkarte Datenschutz, und verschieben Sie dann unter Einstellungen den Schiebregler nach oben, um alle Cookies zu blockieren, oder nach unten, um alle zuzulassen. Klicken Sie anschließend auf OK.

Das Blockieren von Cookies kann dazu führen, dass manche Webseiten nicht korrekt angezeigt werden.

Firefox

Um die Cookies aller Websites zu blockieren, gehen Sie wie folgt vor:

1. Klicken Sie auf die Menüschaltfläche und wählen Sie Einstellungen.

2. Gehen Sie zum Abschnitt Datenschutz.

3. Setzen Sie die Auswahlliste neben Firefox wird eine Chronik: auf nach benutzerdefinierten Einstellungen anlegen.

4. Entfernen Sie das Häkchen bei Cookies akzeptieren. Klicken Sie auf OK.

Google Chrome

1. Wählen Sie das Chrome-Menüsymbol aus.

2. Wählen Sie Einstellungen aus.

3. Wählen Sie unten auf der Seite Erweiterte Einstellungen anzeigen aus.

4. Wählen Sie im Abschnitt "Datenschutz" die Option Inhaltseinstellungen aus.

5. Wählen Sie Speicherung von Daten für alle Websites blockieren aus.

6. Wählen Sie Fertig aus.

Einzelne nicht technische Cookies von Dritten können vom Benutzer auch deaktiviert und/oder gelöscht werden, wie auf der Website der European Interactive Digital Advertising Alliance erklärt wird: www.youronlinechoices.eu.

 Kriya Yoga Tradition in Lahiri Mahasay's Familie


Die Lahiri Tradition

Lahiri MahasayaTinkori LahiriSatyacharan Lahiri Shibendu Lahiri

Der Authentische Kriya Yoga

Trotz aller Aussagen von anderen, ist vielleicht niemand so autorisiert wie Shibendu Lahiri, (geboren 1939), der Großenkel des bekannten Familienvaters Yogi Lahiri Mahasay (1828-1895), die authentische Lehre und Techniken des Kriya Yoga in der Welt zu verbreiten.

In aufrichtiger Demut sagt er, daß kein Weiser Autorität ausübt, und diejenigen, die Autorität ausüben, nicht Weise sind! Jede Organisationen übt (wen auch nur eine gewisse) Autorität aus, aber die Authentizität kann dabei verloren gehen. Mobilisierte Menschenmasse können bis hin zu mafiösen Methoden führen, aber der eigentliche Zweck, das Heiligste, kann dabei verloren gehen. Kulte haben keinen Platz in tiefer Spiritualität.

Bekannt wurde Lahiri Mahasay (ganzer Name: Shyama Charan Lahiri) den Wahrheitssuchenden der ganzen Welt durch Paramahansa Yogananda's Buch "Autobiographie eines Yogi", das in viele Sprachen übersetzt worden ist.

Im Unterschied zu manchen anderen hat Shibendu den originalen Kriya Prozeß in der alten Rishi-Tradition Indiens - d.h. von Vater zu Sohn - Generation nach Generation erhalten, in einer prozeßartigen Weitergabe, durch Wissen und durch Gene: von Shyama Charan zu Tinkori zu Satya Charan und schließlich zu Shibendu, der 1960 im Familienschrein "Satyalok" D 22/3, Chousatti Ghat, Varanasi - 221 001 (India) die Initiation von seinem heute verstorbenen Vater Satya Charan Lahiri erhielt.

Kriya Yoga: Kriya bedeutet Aktion und Yoga bedeutet Integration. Kriya Yoga betont die Integration des "getrennten" Bewußtseins (erzeugt vom ununterbrochenen Gedankenfluß) mit einem "erwachten" Bewußtsein (außerhalb dieser Dimension, die von der konstanten "Machenschaft" der Gedanken erzeugt ist) durch die Erkenntnis aus der Perzeption und nicht durch vorgegebene oder selbsterzeugte, teils bildhafte Konzepte und Vorstellungen.

Kriya dekonditioniert und befreit den Suchenden vom vergangenen Karma. Er transformiert radikal das grobe Ego-Zentrum des Suchenden in ein feineres individuelles Einzigartiges, welches auch Universalität beinhaltet. Er bringt Harmonie mit der Ganzheit des Lebens, indem er die Unwissenheit der "Wege des Selbst" durchbricht. Er ist eine einzigartige Kombination von Hatha-Raja-Laya Yoga. Er versetzt den Suchenden in seinen "natürlichen Zustand", in welchem der Körper nur von den Drüsen und Chakras reguliert wird. Der Gedanke ist kein "Eindringling" und bewirkt keine Interferenzen, die psychosomatische Störungen und Streben nach verschiedenartigen Dingen erzeugen. Kriya Yoga erzählt keine Märchen und verweilt nicht in Wunder-Geschichten, um den Suchenden mit armseligen und paralysierenden Tröstungen zu amüsieren. Organisationen, welche Vermutungen und erfundene Geschichten fördern, sind Abwege vom Pfad der Wahrheit. Kriya Yoga ermutigt den Suchenden nachzuforschen, ob der Erlebende und das Erlebte eine einzige Bewegung werden können, ohne jede Trennung.

Genau wie seine Vorfahren ist auch Shibendu Lahiri Familienvater und hat ein durchaus "normales" Leben geführt. Er hat eine Universitätsausbildung genossen und ist lange einer gutbezahlten Arbeit nachgegangen, um seine Familie zu versorgen. Seine zwei Töchter und ihre Ehemänner sind spezialisierte Ärzte und sein einziger Sohn, ein Ingenieur, ist ebenfalls verheiratet. Dies als Zeichen dafür, daß der spirituelle Weg für den Suchenden durchaus nicht zu schwierig ist.

Seit dem 14 Jannuar 1988 hat Shibendu dem Kriya Yoga vollzeitlich gedient. Neben verschiedensten Orten in seinem Land reiste er auf Einladung von Anhängern und Jüngern durch die Welt. Länder, die er bisher besucht hat sind: USA(mit Hawaii und Puerto Rico), Kanada, Australien, Spanien, Portugal, Italien, Frankreich, Schweiz, Österreich, Deutschland, Schweden, Holland, Bulgarien, Russland, Nepal, Singapur, Malaysia, Südafrika, Südamerika und England.

Shibendu Lahiri hat keine Organisation, keine Institution, er will keine Sekte oder einen Kult. Er hat nicht die Ambition, irgend jemanden zu beeinflussen. Er lädt nur Suchende ein, Einsichten, die durch den Kriya Prozeß erwachsen, miteinander zu teilen, so wie Generation nach Generation in der Lahiri Dynastie. Seine Aufgabe ist es, wie seine Vorfahren tiefe Indische Spiritualität zu lehren. Seine Sehnsucht ist es zu sehen, daß die Menschen in Frieden und Freundschaft leben können, ohne Schmerzen, Leid und Feindseligkeit, ohne die monströse "Kultur" von töten und getötet werden im Namen irgend einer Fahne oder verrückten fanatischen Idee.